Success Stories

Herausforderungen. Erfolgreich. Umgesetzt.

Feine Dentaltechnik 32 & Riverstate

Mit Riverstate bei der Kandidatensuche einen Zahn zugelegt – und das Labor langfristig verstärkt.

Über das Unternehmen

Das perfekte Lächeln ist selten ein Zufall. Kronen, Prothesen, Veneers – damit Menschen gerne die Zähne zeigen, ist manchmal ein ganzes Stück Arbeit notwendig. Ein großer Teil dieser Arbeit wird hinter den Zahnarzt-Kulissen von Zahnlaboren wie Feine Dentaltechnik 32 GmbH in Mönchengladbach verrichtet. “Wir sind ein verlässlicher Zulieferer für Zahnarztpraxen und stellen Zahnersatz jeglicher Art für ihre Patienten her,” so der geschäftsführende Gesellschafter Ralph Groß.

Doch obwohl gesunde Zähne so wichtig sind wie noch nie, suchen Dentallabore heute händeringend nach begabten ZahntechnikerInnen. “Es ist ein Handwerk, wir müssen also fast alles händisch herstellen und benötigen dafür dringend Leute,” so Ralph Groß. “Vor einigen Jahren konnten wir Mitarbeitende noch ganz klassisch über Online-Portale oder Zeitungsanzeigen suchen, doch das ist heute in unserer Branche fast nicht mehr gegeben.”

Der Grund? Im Zuge der Marktentwicklung haben sich viele ZahntechnikerInnen beruflich umorientiert oder das Labor gegen den Außendienst getauscht. Dies erfordert ein Umdenken bei der Personalsuche. “Es gibt nur sehr wenige Auszubildende und dementsprechend wenige Fachkräfte am Markt, professionelles Recruiting ist in der Branche deshalb beinahe ein Muss” so Groß. “Bei Riverstate festigte sich schon in anfänglichen Gesprächen schnell die Erwartung, dass man uns verlässlich passende Bewerber vorstellen würde.”

Ralph Groß

Geschäftsführer, Feine Dentaltechnik 32 GmbH

Darum arbeite ich mit Riverstate:

  • sichere Besetzung einer Schlüsselposition im Labor trotz schwieriger Marktlage

  • größere Auswahl hochwertiger Bewerber durch innovative Direktansprache zeitliche Entlastung durch geringen Suchaufwand bei verlässlicher Kommunikation mit Lead-Recruiter

  • nahtlose Eingliederung der neuen Mitarbeiterin durch präzises Kandidatenprofil, das im Rahmen eines Setup-Tages erstellt wurde

Große Reichweite, keine Missverständnisse

Ralph Groß führte zunächst Gespräche mit mehreren Recruiting-Unternehmen, deren Schwerpunkt den Bedürfnissen seines Unternehmen aber nicht ganz entsprach: “Oft liegt der Fokus bei Recruitern allein auf Führungskräften oder hochspezialisierten Fachkräften. Riverstate hat uns gerade durch die große Reichweite im handwerklichen Bereich überzeugt.”

Reichweite ist jedoch bei Riverstate nur eine Seite der Medaille. Um auch wirklich die passenden Bewerber zu finden, haben die zuständigen Lead-Recruiter dem Labor beim Setup-Tag auf den Zahn gefühlt. “Wenn man sich nur indirekt austauscht, besteht immer die Gefahr, dass am Ende die falschen Bewerber kommen,” so Ralph Groß. “Dass beide Recruiter persönlich vor Ort waren, sehen wir deshalb als klaren Vorteil. Ich hatte wirklich den Eindruck, dass Riverstate genau wusste, worauf es ankommt.”

Passgenaue Suche, geringer Aufwand

Weil Riverstate das Bewerberprofil präzise ermitteln konnte, war die Aufmerksamkeit der Entscheider nur dann gefordert, wenn vielversprechende Bewerber in Greifnähe waren. Diese Rücksicht auf seine Zeit schätzt der Geschäftsführer: “Die Suche mit Riverstate bedeutete für uns nur wenig Aufwand, und der Kontakt selbst war dabei immer sehr angenehm.”

Besonders reibungslos gestaltete sich der Prozess durch die enge Zusammenarbeit mit Lead-Recruiter Christian Wetzler, die auf gegenseitigem Vertrauen und Verständnis basierte. “Wenn Ansprechpartner ständig wechseln, wächst der Aufwand, weil man sich ständig wiederholen muss,” so Ralph Groß. “Bei Riverstate hatten wir einen festen Ansprechpartner durch den gesamten Prozess, der immer genau wusste, was wir schon abgeklärt haben und wo es gerade brennt.”

Nicht jedes vielversprechende Talent überzeugt auch im Bewerbungsgespräch. Die fachliche Kompetenz ist für Ralph Groß deshalb nur ein Teil des Rezepts einer erfolgreichen Neuanstellung. Weil er bei Riverstate immer auf ein offenes Ohr für jede Bedenken traf, hatte er nie die Sorge, dass sich die Investition in professionelles Recruiting am Ende nicht auszahlen könnte.

“Die größte Angst ist, dass einem penetrant etwas angedreht wird, was nicht passt,” so Ralph Groß. “Das war bei Riverstate wirklich positiv: Ich konnte immer offen und ehrlich über die einzelnen Bewerber sprechen und auch Kritik anbringen, die nachvollzogen wurde. Ich hatte stets den Eindruck, dass es in erster Linie darum ging, die perfekte Person zu finden – nicht darum, einfach nur die Stelle zu füllen.”

“Oft liegt der Fokus bei Recruitern allein auf Führungskräften oder hochspezialisierten Fachkräften. Riverstate hat uns gerade durch die große Reichweite im handwerklichen Bereich überzeugt.”

“Wenn man sich nur indirekt austauscht, besteht immer die Gefahr, dass am Ende die falschen Bewerber kommen. Dass beide Recruiter persönlich vor Ort waren, sehen wir deshalb als klaren Vorteil. Ich hatte wirklich den Eindruck, dass Riverstate genau wusste, worauf es ankommt.”

“Die größte Angst ist, dass einem penetrant etwas angedreht wird, was nicht passt. Das war bei Riverstate wirklich positiv: Ich konnte immer offen und ehrlich über die einzelnen Bewerber sprechen und auch Kritik anbringen, die nachvollzogen wurde. Ich hatte stets den Eindruck, dass es in erster Linie darum ging, die perfekte Person zu finden – nicht darum, einfach nur die Stelle zu füllen.”

“Die gesamte Zusammenarbeit mit Riverstate war wunderbar. Der Kontakt war angenehm, die Recruiter zielorientiert und wir konnten eine Zahntechnikerin einstellen, die wir allein nicht gefunden hätten. Natürlich würde ich auch für künftige Stellen wieder mit Riverstate zusammenarbeiten.”

Riverstate beißt sich durch

Nach acht Monaten konnte Riverstate trotz schwieriger Marktlage eine Zachntechnikerin finden, die exakt den Anforderungen der Feine Dentaltechnik 32 GmbH entspricht. “Durch die Reichweite und das Netzwerk von Riverstate konnten wir Bewerber erreichen, die uns auf dem herkömmlichen Wege nicht gefunden hätten,” so Ralph Groß. “Ohne Riverstate hätte sich unsere neue Mitarbeiterin niemals bei uns beworben, und auch mit der Dauer der Suche waren wir unter Kenntnis der Schwierigkeit des Marktes sehr zufrieden.”

Zähneknirschend muss man sich im Dentallabor eingestehen, dass bei der Marktlage auch in der Zukunft keine Besserung in Sicht ist. Der Einbezug von Recruiting-Spezialisten steht deshalb auch weiterhin auf dem Plan, und Ralph Groß ist froh, mit Riverstate einen verlässlichen Partner für die Kandidatensuche gefunden zu haben: “Die gesamte Zusammenarbeit mit Riverstate war wunderbar. Der Kontakt war angenehm, die Recruiter zielorientiert und wir konnten eine Zahntechnikerin einstellen, die wir allein nicht gefunden hätten. Natürlich würde ich auch für künftige Stellen wieder mit Riverstate zusammenarbeiten.”

weitere Success Stories

Profitieren auch sie von profess­ionellem Recruiting

    Klicke oder ziehe Dateien in diesen Bereich zum Hochladen. Du kannst bis zu 5 Dateien hochladen.